Smartphones sind unwiderstehlich


 

       

Bücher

Smartphone & App

Smartphones, Tablets und deren Apps sind so konstruiert, dass man nach ihnen süchtig werden muss.

„Mein Name ist Günther, und ich bin trockener Alkoholiker.“ Wer von einer Suchterkrankung „geheilt“ ist, ist nur bedingt erlöst. Das gilt für jede Art von Sucht – egal, ob es die Abhängigkeit von einer Droge ist („stoffliche Sucht“) oder von einem Verhalten („Verhaltenssucht“), wie der Spielsucht oder der Internetsucht. Nur: Ein „trockener Alkoholiker“ meidet eben alles, was Alkoholisches enthält – das Glas Sekt zu Silvester genauso wie den rumhaltigen Kuchen oder das Tiramisu. Aber wie macht das ein „trockener Smartphone-Süchtiger“? E-Mail, Google, Whats-App & Co sind Bestandteile unseres Lebens geworden – im Privaten wie im Arbeitsleben.

Adam Alter beschäftigt sich in seinem Buch „Unwiderstehlich“ mit der Problematik, die die meisten von uns in unserer Hosen- oder Handtasche tragen. Die Hauptproblematik liegt in der „Unwiderstehlichkeit“ des Smartphones, des Tablets und deren Apps. Sie sind geradezu mit dem Ziel gebaut, unwiderstehlich zu sein. Nach Adam Alter sind sie „Köder“, denen man nicht entrinnen kann.

Jeder Zweite in der westlichen Welt weist mindestens eine Art von Verhaltenssucht auf. Sie sind süchtig danach, die E-Mails zu checken, sie sind abhängig von den „Likes“, die sie für ihre Instagram-Fotos und -Filmchen bekommen, sie schauen andauernd auf ihre Facebook-Nachrichten oder sie leben ihre Kaufsucht online aus – „anonym“ und äußerst praktisch über ihre Kreditkarte oder Zahlungssysteme wie Pay-Pal.

Adam Alter zeigt, wie rasch sich Verhaltenssüchte in der virtuellen Welt ausbreiten. Jüngsten Untersuchungen zufolge verbringen wir netto durchschnittlich drei Stunden „in“ unseren Smartphones.

Der Autor zeigt auf, warum das so ist: Smartphones, Tablets und deren Apps sind so konstruiert, dass man nach ihnen süchtig werden muss. Adam Alter schlägt aber die Tür für uns nicht endgültig zu: Es gibt Möglichkeiten, der Smartphone-Sucht zu entrinnen und dem Handy zu „widerstehen“.

Adam Alter: „Unwiderstehlich – Der Aufstieg suchterzeugender Technologien und das Geschäft mit unserer Abhängigkeit“, Berlin Verlag (Piper Verlag GmbH), München, 2018;

www.berlinverlag.de



diekriminalisten.at, Oktober 2018