Gewalt und Mitgefühl


 

       

Bücher

Die Biologie des Bösen

Aggression oder Empathie: Analyse der Gewalt im Kopf.

Verhaltensweisen wie Aggression, Gewalt oder Einfühlungsvermögen sieht Robert Sapolsky mit biologischen Prozessen im Gehirn verbunden. Wer aber wissen möchte, warum sich Menschen so oder so verhalten, muss sie auch beobachten oder mit ihnen reden. Wer verstehen will, warum Menschen aggressiv oder empathisch sind, muss das Biologische mit der Sozialpsychologie verknüpfen.

Robert Sapolsky gibt seinen Lesern tiefe Einblicke in Gehirnprozesse von Verbrechern – aber auch von uns allen. Er reduziert dabei nicht auf biologische Vorgänge, er stellt die Zusammenhänge mit dem Verhalten von Menschen dar – untermauert mit spannenden Forschungsergebnissen. Sapolsky beschreibt beispielsweise, wie Menschen auf die Erzählung über einen „gewaltbereiten Gott“ reagieren: Versuchspersonen erhielten eine Geschichte erzählt, in der eine Frau von Mitgliedern eines verfeindeten Stammes ermordet wird. Der Stamm der Frau beschließt, Rache zu üben und das Dorf der Gegner zu vernichten. Einer Hälfte der Versuchsgruppe wurde die Geschichte bloß bis hierher erzählt. Der anderen Hälfte wurde gesagt, Gott habe den Stamm der Ermordeten ermächtigt, den gegnerischen Stamm „streng zu bestrafen“. Danach wurden die Versuchspersonen aufgefordert, ein Spiel zu spielen. Wenn sie gewannen, sollten sie den Verlierer mit einem lauten Ton bestrafen. Die Lautstärke des Tons konnten sie regeln. Mitglieder der Gruppe, die die Geschichte mit dem Zusatz „Gott ermächtigte zu strenger Bestrafung“ gehört hatten, drehten den Ton lauter auf. Die Forscher schlossen daraus, wie sich Menschen mittels Religion manipulieren lassen – und mitunter auch zu radikalem Verhalten bereit seien.

In dem über 1.000 Seiten starken Buch beschreibt Sapolsky, was in den Sekundenbruchteilen vor einer Gewalttat im Gehirn des Täters abläuft; und er schlüsselt Faktoren auf, die zu Gewaltdelikten führen – oder umgekehrt dazu, dass jemand besonders einfühlsam wird. Jede Tat ist nach Sapolsky ein komplexes Zusammenspiel zwischen Biologie und Psychologie.

Robert Sapolsky: „Gewalt und Mitgefühl“, Carl Hanser Verlag, München, 2017; € 39,10,



diekriminalisten.at, April 2018