ausgabe 10.2018
Interview
Wie sicher ist Wien?
In einer Studie zur öffentlichen Sicherheit in Wien kommt Dr. Walter Fuchs, MA, vom Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS), zu überraschenden Erkenntnissen.
 
Gruppe Kinderschutz
Missbrauch erkennen
Wahrheit, Lüge oder Scheinerinnerung? Die Beamtinnen und Beamten der Gruppe Kinderschutz wissen, worauf man bei der Einvernahme von Kindern besonders achten muss.
 
Der Fall
Betrug auf Achse
Zwei Kriminalisten aus Ober­österreich deckten europaweit Frachtbetrügereien auf. Den Tätern war es gelungen, mit Scheinfirmen in offiziellen Frachtbörsen Fuß zu fassen. Sie verschoben mit Phantomfrächtern hauptsächlich Buntmetalle im Wert von knapp fünf Millionen Euro.
 
Ellingers Kommentar
Studentisches Fechten und das Recht
Burschenschaften und die Mensur sind in der letzten Zeit vermehrt ins Gerede gekommen. Der alljährliche Akademikerball der FPÖ und die Liederbuchaffäre haben dazu beigetragen.
 
Kiberer Blues
Tarbia, Taleem und Ghairat
Die Statistik sagt: Die Kriminalität in Österreich ist im Sinken! Brauchen wir dann überhaupt das Sicherheitspaket und zusätzliche Polizisten? Und hatte die Migrationswelle überhaupt einen Einfluss auf die Sicherheitslage?
 
Gewalt
Vorbild oder Nachzügler
Während in Österreich eine Debatte über den Umgang der schwarz-blauen Regierung mit dem Thema „Gewalt gegen Frauen“ entbrannt ist, legte eine Expertengruppe der „Istanbul-Konvention“ einen Prüfbericht zu „Gewalt gegen Frauen in Österreich“ vor – mit positiven Noten, aber leichter Skepsis.
 
Kriminalgeschichte
„Mutter des Anlagebetrugs“
Mit Selbstsicherheit und Überzeugungskraft gelang es der deutschen Schauspielerin Adele Spitzeder vor fast 150 Jahren, Tausenden Gutgläubigen das Geld aus der Tasche zu ziehen und sich maßlos zu bereichern.
 
Serienmörder (3)
„Al Capone“ von Wien
Johann Bergmann brachte in den 1950er-Jahren zwei Frauen und einen Nachtportier um und schoss bei einer Verfolgungsjagd zwei weitere Männer nieder.